Im Schuljahr 2013/14 startete an unserer Schule das Kooperationsprojekt "Grundschule - Kindertagesstätte"

In vielfältigen Themen erproben die Kinder den Umgang mit anderen. Sie können ihr Selbstwertgefühl steigern und ihre Ausdrucksfähigkeit verbessern. Es werden Sprachanlässe geschaffen, Satzmuster und Hilfen angeboten, so dass sich jeder "trauen" kann, seinen Beitrag zu leisten. Natürlich darf dabei der Spaß am Malen, Basteln, Singen und Musizieren nicht zu kurz kommen.

Wer dienstags in die strahlenden Gesichter der Kinder blickt, der spürt, dass mit diesem Projekt der Einstieg in die Grundschulzeit kein Problem sein wird.

Das Kooperationsprojekt "Kindertagesstätte - Grundschule" startete ins 4. Jahr

In diesem Schuljahr nahmen 28 Vorschulkinder und 15 Schulkinder aus den ersten und zweiten Klassen am Projekt teil. Die Kinder wurden in vier Gruppen eingeteilt, die jeweils für 7 Wochen am Dienstag nachmittag bzw. am Montag Mittag zusammen in die Schule gingen. Man sah auch in diesem Jahr, mit wie viel Freude die Kinder diese besondere Form des Unterrichts besuchten.

In vielen Stunden wurde erzählt, gebastelt, entdeckt, musiziert und zugehört.

Die folgenden Bilder sind einzelne Beispiele aus diesem Schuljahr.

Herbstfrüchte wurden ertastet und benannt.

Mit Früchten wurden Natur-Mandalas gelegt.

Zum Schneiden einer Spirale braucht es volle Konzentration.

Auch das Knoten machen will gelernt sein.

Buchstaben kann man mit seinem Körper bilden.

Seil springen macht großen Spaß.

Mit Wasserfarben malen ist gar nicht so einfach.

Eine Clown-Ohrfeige tut nicht weh.

Memory ist immer ein gern gespieltes Spiel.

Es gab auch eine Zauberer-Vorstellung.